Bild Gigla quadratischLiebe Schülerinnen und Schüler,

sehr geehrte Eltern,

ein sehr ungewöhnliches Schuljahr geht dem Ende zu und ich möchte mich noch einmal bei allen Mitgliedern der Schulfamilie für ihren Einsatz und ihr Durchhaltevermögen bedanken. Homeschooling, Präsenz- und Distanzunterricht und darüber hinaus noch Abstands- und Hygieneregeln, die es strikt einzuhalten galt - die Pandemie hat uns alle vor eine große Herausforderung gestellt und uns viel Einsatzbereitschaft und Flexibilität abverlangt. Aber wenn ich jetzt auf die letzten Monate zurückblicke, muss ich sagen: „Wir haben das doch ganz gut hinbekommen.“ Und das stimmt mich auch zuversichtlich, wenn ich an das kommende Schuljahr denke. Sicherlich wird Corona auch dann noch unseren Alltag beeinflussen und Schule wird vielleicht wieder anders sein müssen, als wir das bisher immer gewohnt waren. Aber egal was kommt: Wir wissen ja jetzt, dass wir auch das wieder „hinbekommen“ werden.
Insofern wünsche ich uns allen schöne Ferien, gute Erholung und vor allem Gesundheit.

Euer/Ihr Schulleiter

Christian Gigla 


Wohnungsangebot für Referendare und neue Lehrkräfte

Wir haben für unsere neuen Referndare und Lehrkräfte eine Wohnungsliste vorliegen. Diese kann per E-Mail an das Sekretariat angefordert werden: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


 

Erfolg auf ganzer Linie für die Reiffenstuel-Realschule Traunstein

In den letzten Tagen dieses besonderen Schuljahres erreichte uns eine überaus erfreuliche Nachricht in Form der Rückmeldung zur Teilnahme der Reiffenstuel-Realschule an der sogenannten PISA-Studie von 2018, für die unsere Schule ausgewählt worden war.

 

Die Auswertung zeigte nun, dass sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer unserer Schule in allen drei Kompetenzbereichen, also im Lesen, in Mathematik und in den Naturwissenschaften, im jeweils besten Bereich, den nur 16 % der Schulen erreichten, positionieren konnten. Aus der Verteilung der Werte innerhalb der einzelnen Kompetenzstufen ergibt sich, dass unsere Schülerinnen und Schüler aus den 9. und 10. Jahrgangsstufen ausnahmslos und sehr deutlich überdurchschnittliche Werte erreichten. Da die Jugendlichen zum Zeitpunkt der Teilnahme bereits fünf beziehungsweise sechs Jahre unsere Schule besuchten, lässt sich daraus schließen, dass der Unterricht an der Reiffenstuel-Realschule zu äußerst positivem Lernerfolg führt.

Bei PISA 2018, dem „Programme for International Student Assessment“, das an der Technischen Universität München durchgeführt wurde, stand nach 2000 und 2009 zum dritten Mal die Lesekompetenz im Mittelpunkt. Ein Schülerfragebogen gab zudem Auskunft über Themen wie persönliche Einstellungen, Erfahrungen in der Schule und mit dem Lernen sowie über das Elternhaus der Schülerinnen und Schüler. Weltweit bearbeiteten ungefähr 600.000 Fünfzehnjährige an etwa 22.000 Schulen in 79 Staaten die insgesamt 126 unterschiedlichen Sprachversionen der Tests und der Fragebögen. In Deutschland umfasste die Stichprobe 223 Schulen aller Schularten der Sekundarstufe. Insgesamt wurden in Deutschland 5451 Schülerinnen und Schüler getestet. Die Stichprobe ist für Deutschland repräsentativ, erlaubt aber keine Vergleiche zwischen den Bundesländern.

In Bezug auf den Schwerpunkt der Studie, nämlich die Überprüfung der Lesekompetenz, gaben unsere Schülerinnen und Schüler an, dass sie Lesen zwar nicht als ihr liebstes Hobby bezeichnen; dennoch bewältigten sie den Test überaus erfolgreich. Ein Grund dafür dürfte in einem sehr guten und kompetenzorientierten Deutschunterricht zu finden sein: So erachteten es unsere Schüler für besonders zentral, sehr sorgfältig zu überprüfen, ob sie die wichtigsten Fakten eines Textes erfasst haben. Dazu arbeiten sie Texte genau durch, indem sie die wichtigsten Informationen unterstreichen und dann eigene Zusammenfassungen schreiben. Dies belegt die zielführende Schulung der Jugendlichen im Umgang mit Texten. Ebenfalls positiv festzustellen ist, dass die teilnehmenden Reiffenstuel-Realschüler auch im Bereich digitaler Medien äußerst vernünftig agieren. Sie gaben unter anderem an, kritisch mit unseriös wirkenden E-Mails umzugehen und diese niemals ohne weitere Prüfung auf Echtheit zu öffnen.

Besonders erfreulich für uns sind in diesem Zusammenhang zudem die Antworten zur Abfrage, wie die Schülerinnen und Schüler über ihre Schule denken. Nahezu alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer stimmten dabei folgendem Satz ganz und gar zu: „Ich habe das Gefühl, zu dieser Schule zu gehören.“ Ebenfalls finden die Jugendlichen, dass sie hier Freundinnen und Freunde finden, sich keinesfalls als Außenseiter und sich von ihren Mitschülerinnen und Mitschülern gemocht fühlen. Diese äußerst erfreulichen Ergebnisse aus der Rückmeldung zur PISA-Studie 2018 bestätigen die hervorragende Qualität der fachlichen und pädagogischen Arbeit des Kollegiums der Reifenstuel-Realschule. Zum Ende dieses nicht einfachen Schuljahres freuen wir uns riesig über die so positive Rückmeldung.

  • PISA_Daumen_hoch

Kontaktformular

  

Die Pflichtfeldangaben dienen uns dazu, auf Ihr Anliegen besser antworten zu können.

Projekte u. Sponsoren

Zum Seitenanfang