Die Klassen 10 C und 10 D in Berlin

Begonnen hat unsere Abschlussfahrt mit einer langen Zugfahrt, die wir aber durch viele lustige Gespräche gut überstanden haben. Als wir dann das lang ersehnte Ziel unserer Reise erreicht und alle unsere Koffer geleert hatten, gingen wir los und machten den Potsdamer Platz unsicher. Unsere erste Einkaufstour dort machte die letzten Meter bis zum Hotel allerdings bereits jetzt zu einer echten Herausforderung. Doch die Lichtershow am Brandenburger Tor war ein super Empfang für uns.

Nach einem ausgiebigen Frühstück fuhren wir am Dienstag mit dem Zug zum Checkpoint Charlie. Dort konnten wir den ehemaligen Grenzübergang besichtigen. Anschließend machten wir eine Spree-Rundfahrt, auf der man viele Sehenswürdigkeiten, wie beispielsweise den Reichstag und den Fernsehturm, vom Wasser aus ansehen konnte. Nach einer Mittagspause, die wir frei gestalten duften, besuchten wir den Dungeon. In diesem Gruselkabinett ging es um das Mittelalter, wobei man in unterschiedliche Räume ging und von professionellen Schauspielern erschreckt wurde. Am Abend gingen wir noch in das Matrix, einen Club in Berlin. Wir tanzten zusammen bis um halb zwölf und fuhren danach mit der S-Bahn zurück zu unserem Hotel.

Wie jeden Tag gab es um halb neun Frühstück. Nachdem wir gegessen hatten, fuhren wir mit der S-Bahn und U-Bahn zum Bundestag. Dort bekamen wir einen Vortrag im Plenarsaal, bei dem wir viele Fragen stellen konnten. Danach wanderten wir die aus Glas und Spiegel bestehende Kuppel hinauf. Am Abend besichtigten wir die Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche, die im zweiten Weltkrieg schwer beschädigt wurde und heute als Mahnmal dient. Auch über das Attentat auf den Adventsmarkt am Breitscheidplatz, bei dem 2016 zwölf Menschen starben, sprachen wir dort. Anschließend ließen wir diesen Abend noch mit einem gemütlichen Abendessen ausklingen.

Am Donnerstag fuhren wir direkt zur East Side Gallery und haben dort teilweise im Rahmen einer Führung die Kunstwerke auf der Mauer begutachtet. Anschließend besuchten wir die Gedenkstätte Berliner Mauer an der Bernauer Straße. Darauf hatten wir die Möglichkeit, mit unseren Idolen und vielen Stars ein Bild zu machen - leider nicht mit den echten, dafür mit den Wachsfiguren aus der Ausstellung Madame Tussauds. Am Abend ließen wir es uns dann noch einmal in einem Amerikanischen Restaurant gut gehen, bevor wir uns am Freitag schweren Herzens schon wieder von Berlin verabschieden.
Es war super und auch die Lehrerinnen und Lehrer haben einen großen Beitrag dazu geleistet. Nur dadurch ist die Fahrt erst so cool geworden!

Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 10 C

  • Abschlussfahrt_10_C

Kontaktformular

  

Die Pflichtfeldangaben dienen uns dazu, auf Ihr Anliegen besser antworten zu können.

Projekte u. Sponsoren

Zum Seitenanfang