Neuer Film

Int: Aula (3 Uhr morgens) – Kamera: Amerikanisch. Lehrer verlässt den Raum und die Tür fällt schwer hinter ihm zu. John, Mike, Henry, Kate und Anne wachen auf. Kate (aufgeschreckt): „What was that?“ (verängstigt, nervös). John: „Did you hear that, too?“ (schaut sich um, genervt).

Der Beginn einer turbulenten Nacht für sieben Freunde, die nur eine Nacht mit ihrer Klasse in der Schule verbringen wollten.

Doch eine ungeahnte Gefahr lauert in den Tiefen des Schulgebäudes...

 

Der „Film and Drama Club“ war heuer richtig kreativ und brachte den Kurzfilm „Creepy Underground“ nicht nur aufs Papier, sondern auch vor die Kamera. Der Club wird sich nächstes Jahr mit der Mischung aus Horror-Trash und Teeniekomödie wieder am Fremdsprachenwettbewerb beteiligen. In erster Linie stand allerdings der Spaß am Dreh im Vordergrund, und den hatten alle Beteiligten bei der Horrorpersiflage reichlich. Auch wenn nicht jeder eine Hauptrolle ergattern konnte oder wollte, war sehr viel Kreativität und Einsatzbereitschaft abseits des Rampenlichts gefragt. Vielen Dank an alle Kreativen, Techniker und Arbeitsbienen. Last but not least gehört mein großer Dank und ein ohrenbetäubender Applaus dem Mut und der Darstellungskunst unserer hervorragenden Schauspieler! (tiefe Verbeugung)

Neben der kreativen Arbeit sorgten Popcorn-Filme wie „There's something about Mary“, „Pirates of the Caribbean“ und „MiB“ für Abwechslung. Der Klassiker aus den 80er Jahren „Indiana Jones – Last Crusade“ wurde genauso analysiert wie die hervorragende Storyline von „Catch Me If You Can“ oder das oskarprämierte Sklavendrama „12 Years a Slave“. Schließlich beschäftigte sich der FDC mit der „Odyssee“ aus Homers Ilias und deren filmische Umsetzung im Hollywoodfilm „Ulysses“ aus dem Jahr 1954 mit Kirk Douglas, sowie der Independent-Komödie „O Brother, Where Art Thou“ der Coen-Brüder.

 

  • Englisch_seid_Film_and_Drama_Club_Bild_1
  • Englisch_seid_Film_and_Drama_Club_Bild_2

Kontaktformular

  

Die Pflichtfeldangaben dienen uns dazu, auf Ihr Anliegen besser antworten zu können.

Projekte/Sponsoren

Zum Seitenanfang